diese Seite drucken

www.china-zentrum.de

Weltgebetstag für die Christen in China – München 2014

Weltgebetstag für die Christen Chinas

ÖCAK Treffen und ökumenischer Gottesdienst am 23. Mai 2014

Der ökumenische Wortgottesdienst für die Christen in China ist eine Initiative des Ökumenischen China-Arbeitskreises (ÖCAK). Der ÖCAK formierte sich Anfang der 1970er Jahre zunächst als Gremium des Deutschen Evangelischen Missionsrates sowie des Deutschen Katholischen Missionsrates DKMR, um sich über die Situation der Christen in China auszutauschen und so die praktische Solidarität der deutschen Christen auf eine möglichst breite und solide Informationsbasis zu stellen. Es besteht auch eine sehr enge Zusammenarbeit mit der Ökumenischen Gesellschaft Schweiz-China.

Heute setzt sich der ÖCAK zusammen aus Vertretern von mit China befassten Stellen der Kirchen, z.B. dem katholischen China-Zentrum e.V. und der evangelischen China InfoStelle, sowie anderen Werken, Ordensgemeinschaften und Kirchen, die sich in ihrem Engagement (auch) mit China befassen, ferner entsprechenden China-erfahrenen Fachleuten aus kirchlichen und akademischen Bereichen. Die katholische Kirche entsendet den Beirat des China-Zentrums in den ÖCAK, zu dem u. a. Vertreter der großen katholischen Hilfswerke (Misereor, Missio, Caritas, Kindermissionswerk-Sternsinger, Kirche in Not), aber auch Wissenschaftler (z.B. Institut Monumenta Serica, Vertreter von Hochschulen etc.) und Vertreter missionierender Orden gehören.

2007 schrieb Papst Benedikt XVI. einen offenen Brief an die katholischen Christen Chinas. Zum Schluss etablierte er den „Weltgebetstag für die Kirche Chinas“ für den 24. Mai des jeweiligen Jahres. Auf Anregung des ÖCAK stellten die christlichen Gemeinden von Bonn Zentrum ihre traditionelle ökumenische „Pfingstfeuer“–Feier im Mai 2012 unter das Thema „Christen in China“ und schufen einen direkten Bezug zu diesem Weltgebetstag, diesmal auf ökumenischer Grundlage. Auf der Basis dieser positiven Erfahrung beschloss der ÖCAK, seine Frühjahrssitzung möglichst so zu legen, dass nahe zum 24. Mai ein ökumenischer Gottesdienst für die Christen Chinas stattfinden kann. Dabei sollte möglichst die Kirche(n) vor Ort einbezogen und die Gelegenheit zur Bewusstseinsbildung und Information über die Situation der Christen in China genutzt werden.

Am 23. und 24. Mai 2014 tagt der ÖCAK in München. Das Thema ist „Chinesische christliche Gemeinden in Deutschland“. Am Freitag, dem 23. Mai, finden die öffentlichen Vorträge zu diesem Thema statt, und am Ende des Tages (um 18:30 Uhr in der Bürgersaalkirche, München) wird ein ökumenischer Gottesdienst zum „Beten für die Christen Chinas“ angeboten.
Wir hoffen auf rege Beteiligung der katholischen und protestantischen Gemeinden, Bibel-gruppen und weiterer Interessierter, um so ein Zeichen der Verbundenheit im Gebet untereinander und mit China zu setzen.
[mehr zur Einladung zum Gottesdienst und den Vorträgen...]

Gebetstag für die katholische Kirche in China

"Liebe Hirten und alle Gläubige, der 24. Mai, der liturgische Gedenktag der Allerseligsten Jungfrau Maria unter dem Titel Hilfe der Christen – die sich im Marienheiligtum von Sheshan in Shanghai so großer Verehrung erfreut –, könnte in Zukunft den Katholiken auf der ganzen Welt Gelegenheit bieten, sich im Gebet mit der Kirche in China zu vereinen. Ich möchte, dass dieses Datum für euch ein Tag des Gebets für die Kirche in China werde."
Aus dem Brief von Papst Benedikt XVI. an die
katholische Kirche in China vom 27. Mai 2007

Papst Benedikt XVI. hat am 27. Mai 2007 einen Brief "an die Bischöfe, die Priester, die Personen des gottgeweihten Lebens und an die gläubigen Laien der katholischen Kirche in der Volksrepublik China" veröffentlicht. Der Papst bittet in diesem Brief darum, dass die Katholiken auf der ganzen Welt alljährlich am 24. Mai für die Kirche in China beten.

Das Gebet von Papst Benedikt XVI. zu "Unserer Lieben Frau von Sheshan" (veröffentlicht am 16. Mai 2008) finden Sie hier.

Zum Gebetstag für die Kirche in China am 24. Mai hat das China-Zentrum zudem ein Set von Materialien zusammengestellt, das unten zum Download zur Verfügung steht.  

Gebete und Fürbitten für die katholische Kirche in China

Gebete

Fürbitten

Ave Maria aus China (vertont)   

Hintergrundmaterialien

Zum Gebetstag für die Kirche in China am 24. Mai

Die katholische Kirche in China - Vom christlichen Mandarin, dem Opiumkrieg und der Kulturrevolution zu einer lebendigen Ortskirche

Das Marienheiligtum von Sheshan nahe Shanghai