Seit 2001 lädt das China-Zentrum jedes Jahr zu einer Jahresakademie ein.

Jahresakademie

9. Jahresakademie des China-Zentrums

Donnerstag, 23. April 2009, 15:00 – 19:00 Uhr

Thema

Das unbewältigte Erbe des Jahres 1989

Die diesjährige Jahresakademie setzt sich aus zwei Teilen zusammen:

15.00 Uhr Vortrag zum Thema „Das unbewältigte Erbe des Jahres 1989“.
Es referiert Dr. Astrid Lipinsky (Institut für Ostasienwissenschaften/Sinologie, Universität Wien) zu den „Müttern von Tian’anmen“, einer Organisation der Angehörigen der Opfer des Massakers am Platz des Himmlischen Friedens in Beijing am 4. Juni 1989.

Teilnehmende des anschließenden Podiumsgesprächs sind:
Botschafter a.D. Dr. Hannspeter Hellbeck, Wachtberg (deutscher Botschafter in Beijing von 1987–1992)
Dr. Qian Yuejun, Ingenieur, Frankfurt am Main (Gründungsmitglied des 1989 gegründeten unabhängigen Verbands der chinesischen Studenten und Wissenschaftler in Deutschland, rechtliche Betreuung chinesischer Studierender in Deutschland nach 1989 und Einsatz für Menschenrechte in China)
Prof. Dr. Roman Malek SVD, Sankt Augustin, Direktor des Instituts Monumenta Serica
Dr. Gotthard Oblau, Pastor, Essen (1985–1997 für die Amity Foundation in Nanjing und Hongkong tätig)

Moderation: Dr. Astrid Lipinsky

17.00 Uhr Premiere des Films „Glauben in China“
anschließend Gespräch mit den Produzenten Monika Kovacsics und Stefan Degert.

Zum Abschluss gegen 19.00 Uhr laden wir zu einem Imbiss ein.

Veranstaltungsort
Aula des Missionspriesterseminars
Arnold-Janssen-Str. 30
53757 Sankt Augustin

Teilen Sie diesen Artikel

Nach oben scrollen